Die Friedensbewegung

Geschrieben von Hans-Peter

Friedensbewegungen befassen sich, wie der Name schon sagt, mit dem Frieden. Sie entstehen oft aus anderen sozialen Bewegungen wie zum Beispiel Studentenbewegungen, Jugendbewegungen oder Umweltbewegungen. Eine der bekanntesten Friedensbewegungen ist Amnesty Znternational, deren Ziele sind der Schutz der Menschen in Krisengebieten.

Grafik

Weitere Organisationen sind z.B.

  • Die Deutsche Gesellschaft für Friedens- und Konfliktforschung
  • Der Deutscher Friedensrat
  • Die Föderation Gewaltfreier Aktionsgruppen (FöGA)

Verletzung der Menschenrechte

In solchen Gebieten werden Menschenrechte meist nicht eingehalten und die Bevölkerung leidet unter Armut und Willkür der Machthaber. Friedensbewegungen machen auf solche Missstände aufmerksam und rücken so die Not der Menschen in die Öffentlichkeit und in das Bewusstsein der Wähler und so wird eine politische Relevanz geschaffen welche durchaus zu Veränderungen führen kann. Solche Veränderungen, ausgelöst durch Friedensbewegungen, müssen noch nicht einmal in fernen Ländern gesucht werden. So ist die Türkei ein Beispiel.

Bei Demonstratione ist es sehr wichtig, mobil zu sein. Somit bieten sich Fortbewegungsmittel wie Segways und Kettcars hervorragend an, da beweglich und schnell sind. Im Kettcar Shop gibt es eine große Auswahl an Kettcars, sodass Sie sich mit wenigen Mausklicks das perfekte Gokart zusammenstellen können.

Druck durch die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit

Durch soziale Bewegungen wurde auf Missstände in Sachen Menschrecht hingewiesen und die Politik hat auf Druck durch die Öffentlichkeit eine Veränderung dieser Zustände zur Forderung für einen möglichen EU-Beitritt gemacht. Dies ist nur ein kleines Beispiel für die Erfolge und die Macht der sozialen Bewegungen.